"Wer die Ärmsten der Welt gesehen hat,
   fühlt sich reich genug zu helfen"  ( Albert Schweitzer )                                   


Das Majaoni Rettungszentrum (Majaoni Rescue Centre/MRC)
ist ein Kinder-Hilfe-Projekt,
welches sich für missbrauchte und
misshandelte Kinder und Waisen einsetzt.
Das MRC bietet Beratung an für sexuell und physisch
misshandelte Waisen und arme Kinder und bietet ihnen
ein neues Zuhause.

Die Organisation wurde im September 2005 gegründet
und befindet sich im Standort Bamburi, Bezirk Mombasa/Kenia.
     
Die Kinder erhalten dort sozusagen als Gesamtkonzept alles,

was sie vom Kleinkind bis zur Eigenständigkeit benötigen:
Liebe und Geborgenheit,

Verpflegung, Unterkunft und ärztlich Versorgung.
Sie besuchen
regelmäßig Kindergarten, Schulen und Kirchen.


Aufmerksam auf das Waisenhaus in Majaoni/Mombasa wurde ich
durch Brigittte und Raymond Kluge,
Freunde die seit Jahren
humanitäre Hilfe dort leisten.
Der Leiter des Waisenhauses, Herr Josepf Offiro-Wetoyi, (54), von Beruf Schulpsychologe, kümmert sich aufopfernd um die Kinder.
           
Unsere Ziele sind es, ein Haus für die Kinder zu bauen, in dem sie angenehm leben können, ebenso einmal einen Kindergarten zu errichten und eine Schule zu gründen.   
Bisher fehlte das Geld, um damit zu beginnen.
Nun wollen wir dieses Ziel in Angriff nehmen.

Wir müssen diesen Kindern die Möglichkeit einer abgeschlossenen Schulausbildung sowie einer weiter führenden Berufsausbildung bieten.
Nur so kann ihnen langfristig geholfen werden und sie eines Tages in die Lage versetzen, auf eigenen Füßen zu stehen und sich selbst zu ernähren.

Für diese Ziele möchte ich mit meinem Team arbeiten und leben.
Unser Motto sind die Worte von Albert Schweitzer:
"Wer die Ärmsten der Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen."

  
Ihre
Barbara Ernst
Majaoni Rescue Centre e.V.


Wenn Sie mehr über MRC e.V.
erfahren möchten, lesen Sie bitte hier weiter: Über das Waisenhaus ...